Das Portal für Haarwuchs
Cortisol- Ursache und Auswirkung auf den Körper November 15, 2013 d.rose

Cortisol

Fotolia_36169900.jpg
Ist ein Mensch dauerhaft gestresst schüttet er jede Menge Stresshormone aus. Darunter Cortisol, ein lebenswichtiges Hormon, das auch als Kortisol bekannt ist. Es ist zu unterschiedlichen Zeiten am Tag mehr oder weniger im Blut vorhanden. Der Cortisolspiegel steigt am morgen an und hat gegen Mitternacht seinen Tiefpunkt.

Bei verschiedenen Krankheiten und unter Einnahme von Kortison wird die Ausschüttung stark beeinflusst. Unterzuckerung und Schwangerschaft sorgen für erhöhte Werte.
Auch unter Stress wird Cortisol vermehrt ausgeschüttet, problematisch ist das auch für das Haar, da seine Wachstumsphase verkürzt wird. Vermehrter Haarausfall und dünneres Haar sind die Folgen.

Maßnahmen zur Entspannung, wie auch die Zufuhr der Aminosäure Tryptophan können helfen um den Serotonin Spiegel wieder aufzubauen. Sie ist in einigen Lebensmitteln wie Milch, Obst und Schokolade enthalten. Alternativ sind Präparate in der Apotheke erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NoradrenalinNoradrenalin Noradrenalin Noradrenalin wird auch als Norepinephrin bezeichnet und entsteht im […]
  • SchwangerschaftSchwangerschaft Schwangerschaft Wallendes Haar trotz Schwangerschaft, das ist längst keine […]
  • Haarausfall durch häufige HaarwäschenHaarausfall durch häufige Haarwäschen Haarausfall durch häufige Haarwäschen Viele Menschen reagieren zunehmend irritiert […]
  • Saures KörpermilieuSaures Körpermilieu Saures Körpermilieu Man erkennt es an verstärkter Müdigkeit, Magenproblemen, […]