Das Portal für Haarwuchs
Übernimmt meine Krankenkasse Kosten für Haarwuchsmittel oder Transplantationen? November 15, 2013 d.rose

Haarausfall bei Kindern

Fotolia_41284594-471x335
Wenn die Behandlung aufgrund von erblich bedingtem Haarausfall erfolgt, übernimmt die Krankenkasse zumeist keine Kosten. Da ist es ähnlich wie mit den Schönheitsoperationen. Denn reine kosmetische, plastische Verschönerungsoperationen werden nicht erstattet.

Wenn allerdings eine Haarverpflanzung nach einem Unfall oder schwerer Krankheit erfolgt, hat der Patient gute Chancen, dass die Kasse die Kosten zum Teil oder ganz übernimmt.

Kann ein Betroffener nachweisen, dass durch den Haarausfall psychische Störungen verursacht werden, so gibt es auch Chancen das die Krankenkasse für Behandlungen zumindest anteilig aufkommt. Private Kassen sind meist zahlungswilliger als die Gesetzlichen.

Eine andere Möglichkeit ist das Tragen einer Perücke. Hier gibt es häufiger Unterstützung durch die Krankenkasse.

Bei Kindern ist die Übernahme von Kosten am Wahrscheinlichsten, da für sie die psychische Belastung enorm ist und eine große Gefahr besteht, dass sie von Mitschülern gemobbt werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: