Das Portal für Haarwuchs
Noradrenalin November 15, 2013 d.rose

Noradrenalin

Fotolia_56850236
Noradrenalin wird auch als Norepinephrin bezeichnet und entsteht im Nebennierenmark. Genau wie sein enger Verwandter Adrenalin, hat es eine stimulierende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System. Das Stresshormon Noradrenalin kann bei dauerhafter starker Ausschüttung unangenehme Folgen haben.

Ein erhöhter Noradrenalin Spiegel kann vielfältige Ursachen haben. Stark angestiegene Werte können auf einen Tumor hinweisen, aber auch Bluthochdruck, Stress, körperliche Belastung und Unterzuckerung können ein zu viel des Hormons verursachen.

Zwar ist der genaue Mechanismus noch unklar, aber die Wissenschaft geht momentan davon aus, dass die erhöhte Konzentration von Noradrenalin am Haarfollikel Entzündungen auslöst. Dadurch wird die Wachstumsphase des Haars verfrüht beendet und die Haarwurzel wird in eine Ruhephase versetzt. Die Folge: zwei bis drei Monate später fällt das Haar aus!

Das könnte Sie auch interessieren: